Erfahrungsbericht Natascha – Wochenendkurs

  • Lesedauer:7 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Erfahrungsbericht

Ende 2023 besuchte Natascha gemeinsam mit Ihrer Tochter meinen Wochenendkurs zur Frauen-Selbstverteidigung.

Im folgenden Erfahrungsbericht gibt sie einen Einblick aus Teilnehmerinnen-Sicht: Wir sprechen über ihre Beweggründe, den Kurs zu besuchen, was sie für sich mitnehmen konnte, was sie anderen Frauen mit auf den Weg geben möchte und vieles mehr.

Mikrofon vor schwarzem Hintergrund mit Titel Erfahrungsbericht

Was war ausschlaggebend für dich, meinen Selbstverteidigungskurs für Frauen zu besuchen?

Es gab nicht diesen einen ausschlaggebenden Moment. Es waren viele kleine Situationen, in denen ich ein „komisches“ Bauchgefühl hatte.

Des Weiteren bin ich Mutter einer Tochter, dadurch sehe ich die Welt auch noch einmal anders. Ich wollte, dass meine Tochter von Anfang an stark und selbstbewusst in Situationen reagieren kann. Ich denke, es ist von Vorteil, wenn man zum einem eine enorme mentale Stärke besitzt und zum anderen sich auch körperlich gut zur Wehr setzen kann. „Nein ist ein vollständiger Satz und bedarf keiner weiteren Erklärung“ ist leider noch nicht überall angekommen. Es schadet also nicht, ein Nein noch weiter zu untermauern, mit allem was einem zur Verfügung steht, Stimme, Verstand und Körper.

Wie bist du auf meinen Wochenendkurs aufmerksam geworden?

Tatsächlich über dein Instagram-Profil @selbstsicherstark.de

Hattest du Erwartungen vorab? Wenn ja, welche waren das?

Ich fand die Kursbeschreibung sehr ansprechend, da hier auch unter anderem die mentale Stärkung angesprochen wurde. Wie setze ich meine Stimme ein? Wie laufe ich erst gar nicht in „ungemütliche“ Situationen rein? Und wie komme ich, hoffentlich, heil und schnell da wieder raus?

Meine Erwartung war also, auf verschiedenen Ebenen „abgeholt“ zu werden. Quasi ein Training auf verschiedenen Eskalationsstufen. Gefahr erkennen, versuchen auszuweichen, Stimme und Auftreten wirkungsvoll einzusetzen und wenn das alles nicht hilft, mich körperlich gezielt zu wehren.

Gab es bestimmte Situationen oder Übungen im Kurs, die besonders herausfordernd oder nützlich für dich waren?

Herausfordernd war für mich, meine Stimme wirkungsvoll einzusetzen. Laut zu sein, bestimmt zu sein. Ich möchte keine Klischees bedienen, aber ich wuchs noch zu einer Zeit auf, in der man als Frau doch eher angepasst zu sein hat. In einer Zeit, in der es normal war, beim Tanzen einfach mal auf den Hintern getatscht zu bekommen: es ist ja eher ein Kompliment, das man gut aussieht. Besonders nützlich war daher für mich, im Kurs zu lernen, Grenzen klar und frühzeitig zu ziehen und diese auch zu vertreten.

Außerdem fand ich die Übungen auf dem Boden sehr hilfreich. Viele Übergriffe passieren innerhalb der Familie / im Bekanntenkreis. Was kann ich ausrichten, wenn mein Partner mich angreift, wenn ich im Bett liege? Diese Übung fand ich sehr gut.

Wie war die Atmosphäre im Kurs?

Sehr vertrauensvoll. Wunderbare Frauen sind zusammengekommen. Von jung bis alt. Es war ein vollkommen geschützter Raum. Jede konnte von ihren bisherigen Erfahrungen berichten und es war klar, dass nichts nach außen dringt. Wir haben uns gegenseitig gestärkt und auch motiviert, wenn die Übungen etwas herausfordernder waren.

Wie war die Interaktion zwischen der Kursleiterin und den Teilnehmerinnen?

Die Kommunikation war stets offen und vertrauensvoll. Es war genügend Raum für Fragen, für nochmalige Erklärungen, Zeit zum Üben und Umsetzen. Wir haben uns alle sehr schnell gefunden und haben bei den verschiedenen Übungen immer mal wieder die Trainingspartnerin gewechselt, um sich auf neue Gegebenheiten einzustellen.

Hat der Kurs deine Wahrnehmung von Sicherheit und Selbstbewusstsein verändert? Wenn ja, auf welche Weise?

Ich stecke meine persönlichen Grenzen nun viel klarer ab. Ich bin selbstbewusster geworden.

Ein Beispiel ist, dass ich kürzlich auf einer Feier nach meiner Nummer gefragt wurde. Früher hätte ich sie einfach mit einem Zahlendreher herausgegeben, um Diskussionen zu vermeiden. Diesmal habe ich ganz klar kommuniziert, dass er meine Nummer nicht bekommt, und es hat funktioniert.

Das klingt vielleicht sehr einfach, für mich war es das bisher aber nicht.

Würdest du den Kurs anderen Frauen empfehlen?

Ich würde diesen Kurs allen Frauen empfehlen. Egal wie jung oder alt sie sind.

Es darf nicht sein, dass man sich weniger „schön“ macht, aus Angst, blöd angemacht zu werden. Dass man lieber unauffällig ist, sich nicht so geben kann, wie man im Grunde möchte, da man Bedenken, hat sich anhören zu müssen: „Dein Lippenstift ist zu rot, natürlich sendest du eindeutige Signale!“.  Oder so zu tun, als würde man auf dem Heimweg telefonieren, da man ein mulmiges Gefühl hat.

Ich sage nicht, dass man leichtsinnig sein soll und in jede vorab sichtbare ungemütliche Situation reinrennt, da man sich nun wehren kann. Was ich aber sage ist, dass es kein „Augen-zu-und-durch“ mehr geben darf. Jede Frau darf klar und deutlich ihre Grenzen stecken. Jede Frau hat das Recht, Stopp zu sagen, zu jedem Zeitpunkt, ganz gleich, was noch ein paar Minuten zuvor war.

Nach diesem Kurs kann ich für mich sagen, dass ich innerlich gewachsen bin und das auch ausstrahle. Ich fühle mich in mir gefestigt und hoffe dennoch inständig nicht in eine für mich unangenehme Situation zu kommen. Auch wenn ich nun mental gestärkt bin und mich körperlich gezielt zur Wehr setzen kann.

Ich habe diesen Kurs all meinen Freundinnen ans Herz gelegt.

Was würdest du anderen Frauen mit auf den Weg geben, die an ihrer Selbstsicherheit arbeiten möchten?

Werde dir deiner selbst bewusst.
Streiche altertümliche Glaubensätze aus deinem System.
Ich denke, der Aufbau einer mentalen Stärke ist das A und O.
 

Achte doch mal den Tag über auf deine Körperhaltung. Wo sind deine Schultern? Wie trägst du deinen Kopf? Machst du dich vielleicht sogar kleiner? Und wie nutzt du deine Stimme?

Dieser Kurs wird dich sicher weiterbringen, ganz egal an welchem Punkt du gerade in deinem Leben stehst. Er vereint für mich wichtige Säulen, mach dir selbst ein Bild davon und du wirst wissen, was ich meine. 

Gibt es noch etwas anderes, das du über deine Erfahrung in diesem Selbstverteidigungskurs teilen möchtest?

Der Kurs hat mir sehr viele Denkanstöße gegeben. Wie ich mich selbst bisher gesehen habe und wie ich mich nun sehe. Ich wiederhole mich, jede Frau / jedes Mädchen sollte diesen Kurs besucht haben.

Keine Zeit oder eine andere „Ausrede“? Werde dir deiner selbst bewusst und was du dir wert sein darfst.

Hier erfährst du mehr:

Schreibe einen Kommentar